kunstwerk des Monats

Verwoben

Verwoben

Ohne Absicht auf ein Ergebnis trägt die Malerin organisches Strukturmaterial auf die Leinwand auf.

Lässt es trocknen.

Kühle Farben und Weiß kommen zum Einsatz, verweben mit dem rauen Bildgrund und wachsen ganz langsam – Schicht für Schicht – zu einer Komposition. Auch Moorlauge kommt hinzu. Sie sorgt für die dunklen Tiefen.

Das entspricht der Gestimmtheit der Malerin an diesem Tag.

Wo führt das hin?

Was will das Bild?

Was braucht es?

Plötzlich ergänzt eine leuchtend gelb-orangene Linie die Komposition. Findet sich auch an anderer Stelle des Bildes wieder und bildet einen belebenden Kontrast zu den sonst eher kühlen Farben des Gemäldes.

Es ist Bewegung ins Bild gekommen. Ganz deutlich? Oder eher verborgen? Was sieht das Auge? Was erkennt es? Will es etwas erkennen …?

Für jeden Betrachter mag das anders erscheinen.

Das ist gut so!

Die Malerin ahnt – ganz verwoben und verborgen – ein Wesen, das sich – wenn wir Glück haben - als Begleiter von uns Menschen findet, uns geleitet und beschützt.

Deutlich – oder eher doch nicht?

Siehst du es auch – oder sind es doch eher Farbe, Form und Struktur, die verwoben mit einander spielen?

Künstler/in: 
Marianne Borchard
Datum: 
09.2018
Material & Größe: 
Acrylmischtechnik 100 x 80 cm

Bilder der Galerie