Direkt zum Inhalt


Termine

  • 26.02.2024 - 16:00 Uhr
    Zeichnen

    Zeichnen mit und im Kaffe mit Elke Bodin. Anmeldung unter elke.bodin@malraum.de  Kostenbeitrag 15,-€

    Weiterlesen
    +-
  • 01.03.2024 - 15:30 Uhr
    Weltgebetstag für Frauen und Männer

    WeltgebetstagWeltgebetstag für Frauen und Männer „Durch das Band des Friedens" unter diesem Motto steht der ökumenische Weltgebetstag

    Weiterlesen
    +-
  • 01.03.2024 - 19:00 Uhr
    Kino in der Kirche

    Kino in der Kirche in Zusammenarbeit mit der Linse

    Stummfilm "Die kleinen Strolche"  mit Live-Orgelbegleitung durch Carsten-Stephan Graf von Bothmer

    Kostenbeitrag 22,-€ / 15,-€

    Weiterlesen
    +-
  • 03.03.2024 - 12:15 Uhr
    3. März: Suppe und Kuchen

    Gemeinsam essen und Gutes tun für Andere: Am 3. März gibt es in der Herz-Jesu-Kirche ein Mittagsangebot im Anschluss an den 11.15 Uhr-Gottesdienst. Suppe und Kuchen sind vorbereitet, eine Spende der Teilnehmenden wird für Misereor erbeten.

    Weiterlesen
    +-
  • 10.03.2024 - 14:00 Uhr
    Frühjahrsbasar im Klarastift

    FrühjahrsbasarAm Sonntag, dem 10.03.2024 findet von 14-17 Uhr der Frühjahrsbasar im Altenzentrum Klarastift, Andreas-Hofer-Str. 70, statt.

    Weiterlesen
    +-

Kreuz

Dieses Bild stammt aus einer Serie von vier Arbeiten gleicher Größe, Technik und gleichen Titels. Es entstand vor wenigen Jahren als ich mich intensiv mit dem Thema “Kreuz“ beschäftigte. In der Vorbereitungsphase zu einem Bild - wenn es themenbezogen ist recherchiere ich erst einmal zum Thema, lese, sammle, schreibe, skizziere und notiere was mir wichtig erscheint. Zwischen all diesen Recherchen tauchte irgendwann die Frage auf – und wie steht es mit meinem Kreuz? Was ist mein Kreuz? Es war mein Rücken - ich hatte zu dieser Zeit Rückenprobleme. Der Rücken schmerzte, mein Kreuz tat weh. Anhand der Vorstellungen und Empfindungen: Wo sitzt der Schmerz, wie fühlt sich der Schmerz an: kompakt, dumpf oder ist er eher ein stetes Kribbeln das schmerzhaft durch die Adern rinnt ... der Bezug - ohne den ich nicht beginnen konnte - war gefunden. Ich begann zu arbeiten. Im Verlauf des Malens verliert sich Bezug und Thema. „Es“ malt. „ES“ - das ist der Moment in dem ich mich in Übereinstimmung befinde mit dem eigenem Können, dem künstlerischen Impuls und dem Augenblick des Tuns. Jetzt ist es nicht mehr wichtig dem Thema zu folgen. Wichtiger ist es, bei mir und authentisch zu bleiben. Ich folge dem Moment des Gestaltens auch wenn es mich vielleicht vordergründig vom Thema weg führen mag. In der Konzentration auf das was Farben, Linien und Formen mir vorgeben, folge ich diesem Geschehen, vertraue dem eigenen schöpferischen Impuls und sehe das Bild wachsen …

Künstler/Künstlerin
Barbara Kessler
Datum
10-2014
Material & Größe
50X70CM, aquarell, Feder/Bleistift