Direkt zum Inhalt


Termine

Eisige Überraschung

Was kann es Schöneres geben, als bei Spätsommerwetter ein Eis zu schlecken? Dies in Gemeinschaft zu tun und dass auch noch mit schöner Musik!

So lud das Demenznetz Mauritz-Ost zu einem Treffen mit Abstand auf den Margareta-Kirchplatz ein. Elisabeth Kussel, Ehrenamtliche, hat Roberto ausfindig gemacht, der mit seinem nagelneuen Eis-Rad super leckeres italienisches Eis anbot.
Eine Spende von Sylke Bergmann, Margareten-Apotheke, machte das möglich.
Viele Menschen, an Demenz erkrankte, Angehörige, Nachbarn und Interessierte kamen und ließen es sich im großen Kreis gut schmecken.
Helga Möseler begleitete die Gesellschaft mit ihrem Akkordeon. Operettenmelodien und Volkslieder weckten Erinnerungen.
Auch Gäste der Tagespflege Procura genossen den schönen Nachmittag. Kleine Eisschlecker trugen zu einem bunten Bild bei.
„Wir haben in unserer Arbeitsgemeinschaft überlegt, was wir in der Coronazeit hier im Stadtteil anbieten können. In den Monaten des strengen Lockdowns waren Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen völlig auf sich allein gestellt. Sie haben großartiges geleistet, gerade, als von jetzt auf gleich auch die Tagespflegen schließen mussten. Die alleinige Verantwortung hat sie aber auch oftmals an ihre Grenzen gebracht. In der Öffentlichkeit wurde das leider in keiner Weise wahrgenommen“, so Carla Bukmakowski vom Seniorenbüro Mauritz-Ost.
„Jetzt sind die Tagespflegen wieder geöffnet. Es ist so wichtig Gemeinschaft und damit Abwechselung im Alltag zu finden“, meint Susanne Zobel-Seick, ebenfalls Akteurin im Netzwerk.
„Und genau das konnten wir heute kurzzeitig erreichen“, freut sich Nedjard Ahmadin, ebenfalls Aktive. „Der Nachmittag war das Highlight des Tages, zumal sich hier auch Bekannte wieder getroffen haben.

The website encountered an unexpected error. Please try again later.