Direkt zum Inhalt

Sternsingeraktion 2022 in unserer Pfarrei

Gesund werden – gesund bleiben, heißt das Leitwort der 64. Aktion des Dreikönigssingens, das Beispielland ist dieses Mal der gesamte Kontinent Afrika. Das Motto soll auf die Kinder aufmerksam machen, die unter schwierigen gesundheitlichen Bedingungen aufwachsen. Das liegt an schwachen Gesundheitssystemen und fehlender sozialer Sicherung. Bis heute hat die Hälfte der Weltbevölkerung keinen Zugang zu Gesundheitsversorgung. Vor allem in Afrika sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Durchfall, Lungenentzündung, Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie gefährden die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen erheblich – und sie bedrohen die Fortschritte der vergangenen Jahrzehnte. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie den Kindern und Jugendlichen ein besseres Leben. 

Ein großes DANKE geht an alle Engagierten und großen und kleinen Sternsingergruppen für den tollen Einsatz!
Ein weiteres Dankeschön kommt direkt per Video auch von Sternsinger- Reporter Willi Weitzel! 
Einfach auf den Link unten klicken:

Danke, Sternsinger! | Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

In unserer Pfarrei gab und gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Kindermissionswerk zu unterstützen. Der Segen der Sternsinger kann immer noch zu Ihnen kommen. In der Mauritzkirche sowie im Pfarrbüro an der Mauritzkirche finden Sie noch Segensstreifen.

 

  • Kirchort Edith Stein

Am Samstag sind die Sternsinger zu Besuch gekommen und haben den Segen zu den Menschen gebracht. Der Segen erreichte aber auch viele Menschen über die Segensstationen am vergangenen Wochenende.

Der Pipho-Jugend, den vielen Engagierten an der Sternsingeraktionen und allen Spenden gilt ein großer Dank.

 

  • Kirchort Herz Jesu

Eine echte Freude! 

Viele Sternsingerinnen und Sternsinger brachten voller Begeisterung am Dreikönigstag  den Menschen am Kirchort- Herz. Jesu den Segen: 
„Christus+ Mansionem+ Benedicat“  (Christus segne dieses Haus.) 
Der strahlende Sonnenschein und die Freude der Menschen motiviert die Kinder um ein Vielfaches, trotz Abstandsregel und Maske tragen. 
Am 1. Tag konnten schon über 1.350 Euro für Kinder in Ägypten, Ghana und im Südsudan für das Kindermissionswerk gesammelt werden. 
Leuchtende Kinderaugen und berührte Herzen bei den begleitenden Eltern, bei dieser großen Spendenbereitschaft! 
Wir sagen Danke! 

 

  • Kirchort Konrad

Unzählige Schritte, viele Kilometer, einige hundert Segensstreifen und das alles getestet und auf Abstand! 20 Kinder waren in diesen Tagen im Viertel rund um die Konradkirche unterwegs und haben knapp über 5.000€ für die Projekte des Kindermissionswerks gesammelt!

 

Sternsinger Konrad

 

  • Kirchort Margareta
    Auch im Kirchort Margareta ging es am Samstag schon früh los, mussten Kinder und Betreuende erst noch getestet werden. Nach dem Ankleiden trafen sich alle in der Kirche zur Aussendung. In etlichen Gruppen gingen die Kinder am Samstag und am Sonntag zu den Häusern, um den Segen Gottes zu bringen. In der Hl. Messe am Sonntag wurden die jungen Königinnen und Könige von Pfarrer Gehrmann empfangen. 

 

 

 

 

  • Kirchort Mauritz

Der Segen ist in den vergangenen Tagen durch den Kirchort gezogen. Unsere drei Sternsinger haben den Segen von Tür zu Tür gebracht. Die Kinder der Kita haben die beiden Seniorenheime besucht. Doch frei nach dem Motto "Ob Groß oder Klein, Jeder und Jede kann ein Segen sein", wurden und werden die Segenstüten fleißig an der Segensstation mitgenommen und zu den Menschen, die momentan nicht zur Kirche kommen können, gebracht.

Sternsinger_Gruppenbild