Direkt zum Inhalt


Termine

  • 01.12.2022 - 08:00 Uhr
    WartsApp- ein digitaler Adventskalender

    Kurze Impulse und Gedanken für den Tag- das erwartet Sie beim digitalen Adventskalender, der direkt aufs Handy kommt.
     

    Wer sich anmelden möchte, speichert die Nummer von Lisa Sauer - 0176 48 73 45 37 - in seinen Kontakten ab und schickt über Whatsapp an diese Nummer das Wort START.
     

    Weiterlesen
    +-
  • 01.12.2022 - 18:30 Uhr
    Schritt-für-Schritt-Gebet

    Schritt-für-Schritt-GebetAlle Frauen und Männer, denen an der Erneuerung der katholischen Kirche gelegen ist, sind eingeladen, an jedem 1.

    Weiterlesen
    +-
  • 03.12.2022 - 15:00 Uhr
    Zeit für uns im Advent

    Am Samstag, 3. Dezember,  beginnt mit einem Familiengottesdienst um 15 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche ein ganz besonderer Nachmittag: "Zeit für uns" heißt es in und vor der Kirche mit einem bunten Angebot für alle Generationen.

    Weiterlesen
    +-
  • 03.12.2022 - 16:00 Uhr
    Familien singen in der Konradkirche

    Der Arbeitskreis Familie am Kirchort Konrad lädt zum adventlichen Familiensingen ein. Am Samstag, 3. Dezember wird in der Kirche von 16 und 17 Uhr geträllert, gesummt und gesungen. Im Anschluss gibt es Getränke und Kekse. Das Angebot ist eine Kooperation mit dem Chor Klangvoll, der aktuell im Konradhaus probt.

    Weiterlesen
    +-
  • 04.12.2022 - 16:00 Uhr
    Adventliches Familienkonzert +-

Erntedankfest im "neuen Bewusstsein"

Viele Dinge, die wir so manches Mal als selbstverständlich hinnehmen, sind gar nicht so sicher und erwartbar: Den Ernte-Dank erweiterte Pfarrer Dr. Leo Wittenbecher in seiner Predigt deshalb zu einem "Fest in einem neuen Bewusstsein" angesichts der aktuellen Unsicherheiten von Krieg, Klimaveränderung und Energiesorgen.

Rund 150 Mitglieder der Kirchorte St. Konrad, Margareta und Herz-Jesu hatten sich am Sonntag (25. September) zu Fuß, mit zwei oder vier Rädern nach Lütkenbeck begeben, um dort gemeinsam den Erntedank-Gottesdienst unter freiem – und noch dazu bayerisch weiß-blauem – Himmel zu begehen. Dank der guten Planung durch Verantwortliche aller drei Kirchorte gab es ausreichend Sitzgelegenheiten, gute Lautsprecher und nach der Messe eine geschmackvolle Kürbissuppe, Blechkuchen und Getränke – ein weiterer Grund, an diesem Morgen dankbar zu sein.

Und es schien noch viel mehr Ursachen zum Danken zu geben,  lauschte man dem Stimmengewirr, als der Zelebrant die Mitfeiernden bat, sich mit den Sitznachbarinnen und -nachbarn über eben solche persönlichen Anlässe auszutauschen. Sich immer wieder herausnehmen zu lassen aus der gewöhnlichen "Durchschnittsdankbarkeit", dazu rief Wittenbecher dann auf, um so in der Nachfolge und Spur Jesu den Blick von sich auf die Mitmenschen zu weiten. Derweil wurde die Kapelle von Haus Lütkenbeck für die jüngsten Gottesdienst-Teilnehmenden zur Kinderkirche.

Dankbar für den schönen Herbsttag und die Gemeinschaft an den rasch bereiteten Tischen, blieben viele der Besucherinnen und Besucher noch gerne nach dem Gottesdienst im Innenhof der historischen einstigen Fürstenanlage. Man traf Bekannte, warf einen Blick in die barocke Kapelle und tauschte Erinnerungen an vergangene Feste und Veranstaltungen auf Haus Lütkenbeck aus. Und bestaunte nicht zuletzt den liebevoll hergerichteten Erntealtar!

Text: Heike Hänscheid

Fotos: Heike Hänscheid, Bernadette Alfert