Direkt zum Inhalt


Termine

Gemeinschaft

Gemeinsam Mittags essen

Im Zuge des Ausbaus des Kirchortes Margareta zu einem ökumenischen Sozialzentrum ist 2013 ein neuer Baustein der caritativen Arbeit entstanden: Mittwochs um 12.00 Uhr wird wöchentlich ein Mittagstisch für Menschen angeboten, die nicht (immer) allein kochen und essen können oder wollen. In Zusammenarbeit mit dem Haus vom Guten Hirten ist es gelungen, ein solches Angebot zu realisieren: Das Essen

Treff am Turm

Noch vom Kirchenvorstand der Margaretengemeinde 2007 ins Leben gerufen, will der TaT einen Rahmen bieten für kreative Veranstaltungen von und mit Menschen aus dem Viertel. Ziel ist es nach wie vor, Menschen zueinander und miteinander ins Gespräch zu bringen. Inzwischen über 60 Veranstaltungen mit mehreren tausend Besuchern belegen, dass dies dem Team vom TaT sicher gelungen ist. Besonders

Angebote für Senioren am Kirchort Edith Stein

Doppelkopf Jeden Montag von 15 bis 18 Uhr kommen im Pfarrheim an der Erphokirche spielfreudige Seniorinnen und Senioren zusammen, um in einer kleinen Gruppen Doppelkopf zu spielen. Spielend werden so Kontakte geknüpft, und außerdem trägt Gedächtnistraining dazu bei, im Alter fit zu bleiben. Haben auch Sie Interesse? Dann schauen Sie doch einmal rein oder wenden Sie sich an die Kontaktperson Hilde

KAB Edith Stein / St. Mauritz

Die Katholische Arbeiterbewegung ist ein Sozialverband, der seine Wurzeln in der christlichen Arbeiterbewegung des 19. Jahrhunderts hat. KAB, das bedeutet: Wir nehmen die besonderen gesellschaftlichen Herausforderungen und Fragen der Zeit auf und mischen uns politisch ein! Wir nehmen politische Entwicklungen nicht einfach hin, sondern setzen uns ein für soziale Gerechtigkeit. Die Katholische

Kirchorte

Unsere Gemeinde gliedert sich in fünf Kirchorte. Diese sind Zentren unseres pastoralen Handelns in der Pfarrei. Das Miteinander der Kirchorte in der einen Pfarrei können Sie sich so vorstellen: als ein basisgebundenes Netzwerk. An den Kirchorten gibt es Gottesdienst- und Gemeinderäume, Kitas und Familienzentren, Büchereien und ein zuständiges Pfarrbüro. Die Kirchorte sind Heimat für Gruppen

kfd-Mai-Andacht in der Natur

„Maria, eine ungewöhnliche, mutige Frau“, so lautete das Thema einer Mai-Andacht, zu der die kfd Herz-Jesu und St. Elisabeth in den Garten der Familie van Schelve eingeladen hatte.

Kirche radelt zu den Menschen

Man muss das (Pfarr-)Rad nicht ständig neu erfinden, so dachte sich der Ortsgemeinderat (OGR) Herz-Jesu und lieh sich das einmalige Gefährt von Liebfrauen-Überwasser aus.