Direkt zum Inhalt

Sternsinger auf Abstand - Segenshaltestellen & Verteilaktionen

Segenshaltestelle-Herz-Jesu.jpg

Kirchort Herz Jesu

Segenstüten zum Mitnehmen

Die rote Farbe der Tüte in der Herz-Jesu- Kirche machte auf die besondere Botschaft und die Aktion der Sternsingerinnen und Sternsinger aufmerksam. Die ganze Woche über wurden immer wieder Segenstüten nachgefüllt und weitergegeben. Gleichzeitig können die Könige an der Krippe hinter dem Altar von Groß und Klein bestaunt werden.

Christus Mansionem Benedicat - Christus segne dieses Haus.

Möge die Botschaft in jedem Haus ankommen: Wir freuen uns bis Februar über eine Spende für diese Aktion.


Segenshaltestelle in der KonradkircheKirchort Konrad

Auch hier wurden in der ersten Januar Woche von 20 fleißigen Helferinnen und Helfern Segenswünsche im Viertel verteilt. 

In der Konradkirche können wir ebenfalls eine Segenshaltestelle finden.  In der Konradkirche befindet sich eine Stellwand und ein Tisch mit weiteren Segensstreifen, Informationsbroschüren und einer Sammeldose.

Der Stern, der am blauen Himmel leuchtet, wirft einen goldenen Schein auf diese Erde. Da wo Christen ihre Berufung erkennen, wo Gott Menschen werden kann, dort kehren Glück, Gerechtigkeit und Segen ein. Wie die Weisen aus der damaligen bekannten Welt zur Krippe kamen, so helfen heute Kinder aus Deutschland und Österreich, anderen Kindern aus ihrer Not. In vielen Fällen wird eine Schulbildung ermöglicht und damit die Chance gegeben, einen einträglichen Beruf zu erlangen.


Kirchort Mauritz

Kirchort Mauritz

Sternsinger als Segensbringer

In diesem Jahr sind die Sternsinger am Kirchort Mauritz in den Straßen unterwegs und verteilen Segensaufkleber und Flyer vom Kindermissionswerk in alle Briefkästen. Da diese Idee viele Kirchengemeinden in Deutschland hatte, musste das Kindermissionswerk die Flyer nachdrucken lassen und die Sternsinger lange auf das Paket warten. Jetzt sind die Flyer angekommen und an viele freiwillige große und kleine Könige verteilt.

Der Stiftstrompeter Thomas Stählker überbrachte mit drei Königen corona-konform einen musikalischen Gruß und eine Sammeldose an Sr. Annette. Stellvertretend für die Sternsinger sammelte Sr. Annette bei den Mauritzer Franziskanerinnen im Generalat, Provinzialat, Mutterhaus, der Provinzverwaltung, der Franziskus-Stiftung, im Marienhaus, bei allen Mitarbeiter*innen und natürlich allen Schwestern einen großen Betrag.

Ihr ein herzliches Dankeschön sowie auch allen kleinen und großen Segensverteiler*innen.


Segenshaltestelle in der Margaretakirche

Kirchort Margareta

Auch in der Margaretakirche finden Sie eine „Segenshaltestelle“ zur Sternsingeraktion. Kommen Sie gerne während der Öffnungszeiten der Kirche vorbei und schauen Sie sich die „Haltestelle“ an. Dort finden Sie weitere Informationen zur Sternsingeraktion und können für Freunde und Verwandte, die vielleicht keine Post von den Sternsingern bekommen haben, einen Segensumschlag mitnehmen.


Sternsingen am Kirchort Edith SteinKirchort Edith Stein

„Auch zu Beginn des neuen Jahres ist vieles anders:

Unsere Sternsinger-Könige und natürlich auch die Sternsinger-Königinnen konnten sich nicht persönlich auf den Weg zu Ihnen machen. Das ist wirklich schade, aber nicht zu ändern.

Unsere Sternsinger standen vor der Piuskirche und vor der Erphokirche und haben um eine Spende gebeten. Viele haben gespendet, um unter dem Motto der diesjährigen Sternsinger-Aktion: „KINDER HALT GEBEN“ mit Zuversicht und Hoffnung zu unterstützen. Gesegnete Kreide und gesegnete Aufkleber haben unsere Könige und Königinnen an die Gottesdienstbesucher verschenkt. Die Kirchenbesucher können beides an den Krippen zum Mitnehmen finden, zurzeit liegen auch Überweisungsträger für das Kindermissionswerk in beiden Kirchen aus. Die Verantwortlichen des Kindermissionswerkes freuen sich über jeden Euro und haben die Sternsingeraktion bis Anfang Februar zeitlich ausgeweitet.

„Den Sternsingern und den Spendern gilt es, einen großen Dank auszusprechen.“

Fotos: Berndadette Alfert (Herz-Jesu)