Direkt zum Inhalt

Sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Das Statement von Bischof Felix Genn nach dem Empfang der Missbrauchsstudie

Nach der Veröffentlichung der Missbrauchsstudie der Uni Münster am 13. Juni hat Bischof Felix Genn ein erstes Statement abgegeben.
Nach dem Lesen der umfangreichen Studie wird er am Freitag, 17. Juni in einer Pressekonferenz des Bistums ausführlich Stellung nehmen. 

Das Statement vom 13. Juni können Sie hier nachlesen

Die Missbrauchsstudie der Universität Münster im Originaltext (PDF) 

Diese Studie wird auch von den hauptamtlichen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen der Pfarrei in den kommenden Wochen gelesen.
Besonders die Frage, ob es in unserer Pfarrei Sankt Mauritz und den 2013 fusionierten Gemeinden, einen solchen Fall von sexueller Gewalt gegeben hat, ist uns wichtig.
Hier wird unser Augenmerk auf das Angebot einer umfänglichen Hilfe für die Betroffenen liegen. 
Betroffene, die auf dem Gebiet der Pfarrei Sankt Mauritz wohnen oder hier geschädigt wurden können sich gern bei einem der Seelsorger:innen melden. 

Da wir dem Bischof und den Vertretern des Bistums Münster nicht vorgreifen möchten, wird es zur zeit keine Stellungnahme geben. 

Wir verweisen außerdem auf das Institutionelle Schutzkonzept unserer Pfarrei gegen jegliche Gewalt hin.