Direkt zum Inhalt
  • 0

Pfarrei

Oft gefragt ...

Im Notfall In seelsorgerischen Notfällen können Sie außerhalb der Öffnungszeiten des Pfarrbüros unter 0160-91 50 25 18 eine Kontaktperson erreichen. Alternativ erreichen Sie die Telefonseelsorge unter 0800-111 0 111 oder 0800-111 0 222. Taufe Tauftermine an Samstagen und Sonntagen, verteilt über das ganze Jahr auf alle Kirchorte. Kontakt über das Pfarrbüro . Trauung Termine nach individueller

Pfarrbüro

Pfarrbüro an der Mauritzkirche Sankt-Mauritz-Freiheit 25, 48145 Münster Telefon 0251 - 620 120 0 100 Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr Montagnachmittag 15 bis 18 Uhr Freitag 9 bis 14 Uhr Pfarrbüro an der Erphokirche Erphokirchplatz 8, 48145 Münster Telefon 0251 - 620 120 0 200 Montagnachmittag 15 bis 18 Uhr Mittwoch 9 bis 12 Uhr Donnerstagnachmittag 15 bis 18 Uhr Pfarrbüro an der Herz-Jesu-Kirche

Seelsorgeteam

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger - Priester, Diakone, Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten - sind wichtige Bezugspersonen für die Menschen - ob aus der Kerngemeinde, Menschen am Rand oder mit Interesse an Dienstleistungen. Die Hauptamtlichen stehen für die pastoralen Aufgaben der Pfarrei mit ihrer Zeit sowie ihrer fachlichen Kompetenz zur Verfügung. Im Hauptberuflichen Seelsorgeteam

Kirchen, Kapellen, Friedhöfe

Eine kleine "Kirchengeschichte" Das um 1070 gegründete Stift St. Mauritz erhielt 1177 offiziell die Rechte und Funktionen einer Pfarre. Die Stiftskirche wurde dadurch Pfarrkirche eines riesigen Gebietes (48qkm), das vollständig außerhalb der Stadt Münster lag und nur sehr wenige Bewohner enthielt. Die Pfarre reichte von der Aa im Westen (nördlich der Stadtmauer) bis zur Werse im Osten bzw. Ems im

Gremien

Jesus Christus ist die Mitte der Kirche. Um ihn geht es, auf ihn sind alle unterschiedliche Aufgaben und Dienste auch der Leitungsstruktur ausgerichtet: Pfarreirat und Kirchenvorstand, zusammen mit Pfarrer und Seelsorgeteam. Der Pfarreirat trägt Mitverantwortung für das Pfarreileben. Er besteht aus von den Gemeindemitgliedern gewählten Personen, Delegierten und Vertretern des Seelsorgeteams.

Pfarrmagazin

Nach vielen Jahren des periodischen Erscheinens von Gemeinde-Pfarrbriefen und des Pfarrmagazins "Auf Sendung" nach der Fusion hat der Pfarreirat Ende 2018 beschlossen, dass es zukünftig diese Regelmäßigkeit nicht mehr geben soll. Ein in der ganzen Pfarrei verbreitetes Print-Magazin soll nur noch dann erstellt werden, wenn ein relevantes Thema dies notwendig erscheinen lässt. Dabei hat sich der

Institutionelles Schutzkonzept

Kinder und Jugendliche sind ein bedeutsamer und zukunftsweisender Teil unserer Kirche und in ihrer Entwicklung ganz besonders auf den Schutz und die Unterstützung der Erwachsenen angewiesen. Das Bekanntwerden von Fällen sexualisierter Gewalt in kirchlichen Einrichtungen hat die katholische Kirche schwer erschüttert. Seitdem beschäftigt sich die Deutsche Bischofskonferenz intensiv mit dieser