Fehlermeldung

Notice: Undefined offset: 140 in eval() (Zeile 18 von /var/www/web353/htdocs/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_argument_default_php.inc(53) : eval()'d code).

gehen oder bleiben

Gehen oder bleiben

eine Ausstellung in der Erphokirche

 

Das Thema

Wir alle sind immer wieder in die Entscheidungssituation gestellt: Bleiben wir oder brechen wir auf, gehen wir zu neuen Ufern. Im privaten Leben stellt sich die Entscheidung z.B. im Hinblick auf Beziehungen, Arbeitsplätze, Wohnorte. Auch in der Kirche stellt sich die Frage immer wieder: Bleibe ich Mitglied der Kirche, der Gottesdienstgemeinde oder gehe ich? Im Ersten Testament wird Abraham von Gott aufgefordert zu gehen und seine Heimat zu verlassen. Mit dem Auszug aus Ägypten ist das „Gehen“ geradezu zur Urerzählung des Glaubens geworden. Jesus fragt seine Jünger „Wollt auch Ihr gehen?“ Und auf dem Berg der Seligpreisungen wollen sie gerne bleiben und Hütten bauen. Gehen oder bleiben ist eine oft existenzielle Frage für viele Flüchtlinge: Dürfen sie bleiben? Wo ist ein Platz für sie und ihre Lebensträume? Der Brexit zeigt, dass sogar Staaten sich vor diese Frage gestellt fühlen. Und ganz am Ende steht auch die existenzielle Erfahrung, dass niemand dauerhaft bleiben kann. Wir alle verlassen diese Welt und was bleibt von uns?

Damit macht das Ausstellungsthema einen breiten Horizont für künstlerisches Schaffen auf und bietet eine Fülle inhaltlicher Andockpunkte.

Die Exponate

Insgesamt 56 Künstler*innen haben sich auf das Thema eingelassen und zeigen in Gemälden, Skulpturen, Installationen was sie dabei besonders beschäftigt. Darunter Gemeindemitglieder, Münsteraner Künstler*innen, aber auch Kunstschaffende aus dem Raum Warendorf, Köln, Aachen, Osnabrück und der Eifel. Einige sind schon aus früheren Ausstellungen vertraut, andere neu ninzu gekommen.Ein Ausstellungskatalog zeigt alle Exponate und viele künstlerische Erläuterungen dazu.

Eröffnung und Abschluss

Die Ausstellung wurde am Sonntag, den 18. Februar um 12:30 eröffnet. Vorher fand der Gottesdienst statt. Die Eröffnungsansprache hielt Maria Klein-Schmeink (MdB) aus Münster. Am 8. April schließt die Ausstellung um 16:00 mit einem Tango.

Rahmenprogramm

Bis zum 8. April ist die Ausstellung dann täglich von 15:00 – 17:00 kostenfrei zu besuchen. Führungen werden an verschiedenen Tagen angeboten. Für Gruppen können über das Pfarrbüro auch eigene Führungen gebucht werden. Im Rahmenprogramm gibt es eine Predigtreihe an den Fastensonntagen. Der Kabarettist Karsten Höfer wird sich in einem Auftritt mit dem Gehen und Bleiben in Beziehungen beschäftigen, ein kleines Ensemble des städtischen Symphonieorchesters wird die Vierjahreszeiten von Vivaldi aufführen. Karten für die Veranstaltungen gibt es ab 1. Februar im Pfarrbüro. Ein Gesprächsabend unter dem Thema „Am Ende kann niemand bleiben“ ist ebenso in Vorbereitung wie eine Lesung. Tage und Uhrzeiten sind dem Rahmenprogramm zu entnehmen.

Unterstützen

Das Vorbereitungsteam braucht noch kräftige Unterstützung bei der Ausstellungsbegleitung. Gesucht werden Ehrenamtliche, die bereit sind an einem oder mehreren Nachmittagen die Kirche zu öffnen und in der Zeit von 15:00 – 17:00 die Ausstellung zu betreuen. Wer helfen kann und will, melde sich bei Andreas Goedereis oder über das Pfarrbüro.

Datei Anhang: 
Bilder Galerie: 

Das könnte sie auch interessieren

Eine Ausstellung in der Erphokirche vom 14. Februar bis 3. April 2016 Paradiesvorstellungen gibt es in... [mehr]
Die Ausstellung „fixiert“ wurde vom 10.2. –30.3.08 in der Erphokirche in Münster gezeigt.   Das... [mehr]