Seniorenbüro

Die Seniorenbüros in Mauritz und Margareta

für mehr Lebensqualität im Alter - diesseits und jenseits des Kanals

An zwei Standorten sind die Seniorenbüros Anlaufstellen für ältere Menschen, ihre Angehörigen, ehrenamtlich Tätige aus der Seniorenarbeit und solche, die Kontakte suchen und/oder sich ganz neu engagieren möchten.

Ausgehend von den Kirchengemeinden arbeiten die Mitarbeiterinnen im Stadtbezirk Mauritz, auf beiden Seiten des Kanals.

Die Evangelische Auferstehungs-Kirchengemeinde und Erlöser-Kirchengemeinde und die Katholische Kirchengemeinde Sankt Mauritz tragen die Einrichtungen ökumenisch. Eine Kirchenzugehörigkeit spielt bei der praktischen Arbeit der Mitarbeiterinnen jedoch keine Rolle.

Seniorenbüro Mauritz

Sankt Mauritz-Freiheit 12 (im Pfarrheim), 48145 Münster
Tel 0251 – 37 56 91, seniorenbuero-mauritz@web.de,

Ansprechpartnerinnen
Ursula Clewemann, Dipl. Sozialarbeiterin
Heidrun Kehr, Dipl. Sozialpädagogin

Bürozeiten: Mo – Fr 11.00 –12.30 Uhr und nach Vereinbarung
Mi 15 – 17 Uhr im „neben*an“, Warendorfer Str. 45

 

Seniorenbüro Mauritz-Ost

Hegerskamp 4, 48155 Münster
Tel 0251 – 620 120 0 420, seniorenbuero-margareta@web.de

Ansprechnpartnerin
Carla Bukmakowski, Dipl. Sozialpädagogin

Bürozeiten:  Di, Do, Fr 11.30 –12.30 Uhr und nach Vereinbarung 
                    Mo. 11:30 - 12:30 Uhr im Konradhaus

 
Carla Bukmakowski, Ursula Clewemann, Heidrun Kehr (von links nach rechts)

Die Arbeit der Seniorenbüros ist vielfältig

Kontakt und Beratung für ältere Menschen und ihre Angehörigen

Wir nehmen uns Zeit und haben offene Ohren für alle Themen rund um das Älterwerden. Besuche zu Hause können zeitnah vereinbart werden. Wir sind da

  • wenn ein Gespräch gewünscht wird
  • wenn neue Kontakte gesucht werden
  • wenn Hilfen benötigt wird, weil es alleine nicht mehr so gut geht
  • wenn Unterstützung oder Entlastung benötigt wird
  • wenn Kontakte zu außerhäuslichen Angeboten hergestellt werden sollen
  • Eine regelmäßige Kontaktpflege und Begleitung des sich ändernden Unterstützungsbedarfs mit entsprechender Beratung wird dabei angestrebt.

Informations- und Netzwerkstelle

Die Seniorenbüros sind Treffpunkte im Stadtteil für interessierte Gemeindemitglieder bzw. Bürger und Bürgerinnen. Wir bieten

  • eine Übersicht über Angebote in den Kirchengemeinden/ im Stadtteil
  • Unterstützung bei der Verwirklichung neuer Ideen und der Suche nach „Verbündeten“
  • neue Kontakte

Unterstützung und Weiterentwicklung der Seniorenarbeit in den Kirchorten bzw. im Gemeinwesen

Ein Vielfalt an Angeboten besteht in den Kirchengemeinden. Gerne entwickeln wir die Arbeit weiter oder greifen Ideen aus den Gemeinden und dem Stadtteil auf und unterstützen die Realisierung.

So wurde mit Unterstützung des Bundes eine Logo Lokale Allianzen in Mauritz-Ost gegründet. Allein mehr als 20 Einrichtungen, die als AkteurInnen vor Ort mit dem Thema Demenz zu tun haben, sind hier unter Federführung des Seniorenbüros zusammengeschlossen.

  • Wir organisieren Zukunftswerkstätten oder Ideenschmieden zum Thema „Älter werden“ in den Kirchengemeinden. Immer ist die Stärkung der Selbsthilfepotenziale von Seniorinnen und Senioren eine wichtige Grundlage.
  • Wir fördern das Ehrenamt / bürgerschaftliche Engagement durch Schulungen, z.B. Seniorenbegleitkurse, Einzelvorträge.
  • Wir organisieren bei Bedarf Bildungsveranstaltungen und Kurse rund um die Themen „Alter“ und „Pflege“ in Zusammenarbeit mit den Kirchorten.

Die Förderung eines generationenübergreifenden Miteinanders im Gemeinwesen durch verschiedene Initiativen ist ein wichtiges Anliegen.

Dies alles kann nur in sehr enger Zusammenarbeit mit allen schon in der Seniorenarbeit Tätigen geschehen.

Unsere Kooperationspartner

Einrichtungen der Kirchengemeinden und im Stadtteil z.B.

Gruppen und Initiativen, z.B.

Die Seniorenbüros arbeiten vernetzt und sind Mitglied im

Weitere Informationen

Angebote für Seniorinnen und Senioren en an den Kirchorten der Katholischen Kirchengemeinde Sankt Mauritz (Edith SteinHerz Jesu, Konrad, Margareta, Mauritz), der Evangelischen Auferstehungsgemeinde und der Evangelischen Erlöserkirchengemeinde.

Das könnte sie auch interessieren

Noch vom Kirchenvorstand der Margaretengemeinde 2007 ins Leben gerufen, will der TaT einen Rahmen bieten für... [mehr]
Die Bücher-Etage Sie ist eine öffentliche Bücherei und für alle großen und kleinen Lesebegeisterten frei... [mehr]
Einen profilierten Schwerpunkt auf das Thema "Bildung" zu setzen, liegt nach der Analyse des Sozialraums... [mehr]