Welch Irrglaube, in Glaubensfragen im Recht sein zu können!

Giordano Bruno, auf dem Scheiterhaufen verbrannt am 17. Februar 1600 in Rom, Opfer der katholischen Kirche, Priester, Philosoph, Astronom. Vom Gouverneur Roms wurde er wegen Ketzerei zum Tode verurteilt. Bruno (unter der Kapuze) hielt an der Ablehnung der Dreifaltigkeit und am Postulat der Unendlichkeit des Weltraums fest.

Künstler/in: 
Jochen Königer
Datum: 
07.2017
Material & Größe: 
Lithographie19 x 19 cm

Bilder der Galerie