„Dann schluckte er die Marterqual“

„Schneeglocken schallen, Goldweiße Schalmeien. Ich träume zurück: Die Kelche füllte er mit Wein, das Osterbrot brach er in zwölf und feierte das Abendmahl. Dann schluckte er die Marterqual, vergab den Jüngern seinen Tod. Schrie dreimal auf und kehrte heim. Aber am dritten Tage war er wieder jung und wunderbar und blieb 2000 Jahre jung.“ (Rose Ausländer) Mich beeindruckt Rose Ausländers dichterisches Werk. Immer wieder habe ich mich in den letzten Jahren mit ihren Gedichten befasst und Anregungen für meine Malerei gefunden.

Künstler/in: 
Brigitte Weber
Datum: 
03.2011

Bilder der Galerie