Nachlese zum 500jährigen Reformationsgedenken

12.02.2018

Am Endes des Jubiläumjahres "500 Jahre Reformation" fordert uns Papst Franziskus auf, jetzt in der Ökumene nicht stehenzubleiben:

Link: http://de.radiovaticana.va/news/2017/12/07/papst_jetzt_in_der_ökumene_nicht_stehenbleiben/1353396

So hat auch die Fachgruppe Ökumene des Pfarreirates in ihrer ersten Sitzung nach der Pfarreiratswahl mit den Planungen für 2018 begonnen. Es ist z.B. der Besuch der freikirchlichen Gemeinde in Münster geplant.

Einem vielfach geäußerten Wunsch entsprechend haben wir die "Thesen" zusammengestellt, die im ökumenischen Gottesdienst am 29.10.17 in der Mauritzkirche an das Tor genagelt wurden. Wie ein roter Faden zieht sich der Wunsch nach einem gemeinsamen Abendmahl durch die Äußerungen. Lesen Sie selbst die Texte des "Mauritzer Thesenanschlags" im Anhang.

Übrigens: Die Fachgruppe Ökumene freut sich sowohl über Kritik als auch über Anregungen. Auch weitere Mitarbeiter*innen sind immer herzlich willkommen. Kontaktperson ist Ansgar Felden (Email: felden.ms@t-online.de).

Das könnte sie auch interessieren

Am 16. Januar traf sich die neu gegründete Ökumene-Gruppe unserer Pfarrei zu ihrer konstituierenden Sitzung... [mehr]
Alle zwei Jahre wird der ökumenische Pfingstmontag in den Gemeinden vor Ort gefeiert im Wechsel mit der Feier... [mehr]
Dem Propheten Elija kreativ auf der Spur - Ökumenische Kinderbibeltage begeisterten die jungen Teilnehmer... [mehr]